Follow by Email

Dienstag, 28. Juli 2015

Bundes- oder Nationalfeiertag (1. August) 1954 an der "arktischen Riviera"


Improvisation war im Sommer 1954 in Nathorst Land im innersten Scoresby Sund von Nordost-Grönland gefragt, um den Bundes- oder Nationalfeiertag der Schweiz stilgerecht mit einem Feuer zu begehen.

Eduard Wenk (1907-2001), der Leiter der Expeditionsgruppe und Professor für Mineralogie und Petrografie an der Universität Basel, sowie seine beiden Assistenten, Rechtsanwalt Oliver Wackernagel und Internist Hans-Peter "Hape" Buess (1920-1997), behalfen sich mit einer Hose aus dem berüchtigten Manchester-Stoff, Heidekraut und Zeltstange.


Die auf Kodachrome aufgenommene Aufnahme stammt von Hans-Peter Buess. Er war während der Sommer 1951, 1953 und 1954 im Rahmen der Lauge-Koch-Expeditionen in Nordost-Grönland tätig. („Persönliche Aufgabe: Mädchen für alles, wie jeder andere auch. Proviantnachschub, Vorverlegung, Rekognoszierung. Koch. Arzt!“ Aus Notizen zu einem Vortrag im Bernoullianum in Basel.) Sein umfangreicher photografischer und schriftlicher Nachlass liegt im Polararchiv Schweiz.

"Arktische Riviera" bezieht sich auf den Titel einer im Jahr 1957 im Berner Verlag Kümmerly & Frey erschienenen Monographie von Ernst Hofer (1902-1987). Der von 1925 bis 1967 bei der Eidgenössischen Landestopographie in Wabern tätige Spezialist für terrestrische Photogrammmetrie hielt sich auf Einladung der Lauge-Koch-Expeditionen während den Sommern 1949, 1950, 1951 und 1954 ebenfalls in Nordost-Grönland auf. Seine aus eigener Initiative entstandenen s-/w und farbigen Aufnahmen wurden 1957 auch in einer französisch- und in einer englischsprachigen Ausgabe veröffentlicht, 1960 auch in einer Italienischen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen